Wozu braucht man Moderation

Moderation schärft den Innovationsprozess

Innovationsmanagement ist Sache der Ingenieure und Zukunftsforscher? Absolut! Innovationen werden von Fachleuten aus den verantwortlichen Abteilungen und berufenen Unternehmen geschaffen. Doch INNOSTEPS stellt den Experten mit passgenauer Moderation ein entscheidendes Handwerkszeug an die Seite:  Moderation ist der Geburtshelfer gelingender Innovationen!

Mit einer professionellen Moderation verläuft der Innovationsprozess von Anfang an in klaren Strukturen. Der geschulte Moderator bereitet die richtigen Fragen vor, um ‚das Gold‘ aus den Köpfen der kreativen und offenen Fachleute zu befördern. Ablauf und Inhalt des Innovationsprozesses folgen erfolgreich erprobten Methoden. Der Moderator lenkt im Hintergrund und hält stets die Fäden in der Hand. Innosteps-Teilnehmer zeigen sich immer wieder überrascht von dem innovativen Klima, das sich durch den Einsatz professioneller Moderationsmethoden schaffen lässt.

 

Moderationserfolge sind messbar

Alle Teilnehmer eines Innovationsprozesses müssen sich am Ergebnis messen lassen. Auch ein moderierter Prozess zur kreativen Ideenfindung für Innovationen kann nicht losgelöst von den üblichen Erfolgsparametern sein.

Moderierte Innovationsprozesse generieren eine überraschend hohe Zahl an Ideen, mit denen sich gezielt weiterarbeiten lässt. So können während eines eineinhalbtägigen moderierten Innovationsworkshops durch den Einsatz sich ergänzender Methoden beinahe spielerisch über 1.000 Innovationsvorschläge gefunden werden. Voraussetzungen sind klar formulierte Fragestellungen sowie ein unbedingtes Einlassen der Teilnehmer auf die Moderation.

Gut moderiert bedeutet aber auch gut fokussiert und auf weitere Schritte vorbereitet. Der Moderator unterstützt die Teilnehmer bei der Verdichtung der Ideen auf das, was den größten Umsatzerfolg, den höchsten Imagegewinn oder die meisten Arbeitsplätze für das Unternehmen sichert. Die anschließende Umsetzung der Ideen im Unternehmen ist losgelöst vom Moderationsprozess, kann aber von einem Projektmanager begleitet werden.